fbpx

Fragen und Antworten

zur Wärmbildkamera

In der ICS Konfiguration erfolgt die Datenverarbeitung ausschließlich für die optionale und anonyme Gesamtstatistik von Körpertemperatur-Messdaten.

Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung in einem optional zugehörigen Web- Backend gespeichert.

Von Ihnen autorisierte User können die Daten im Web-Backend abrufen.

Die intelligente Sensorik der Kamera erfasst einen Arbeitsbereich von 0,3 m bis 2,0 m. Wird die Silhouette einer Person erkannt, startet die Temperatur-Messung automatisch.

Die SQUARE IN Schleuse benötigt einen 220 Volt Anschluss. (Schuko Steckdose)

Die Messung erfolgt innerhalb 100ms – 500ms.

Die Messgenauigkeit beträgt 0,2 – 0,5 °C. Einzelbetriebliche Schutzvorkehrungen sind aktuell von Bund und Ländern im Rahmen des 0 Corona-Infektionsschutzes gefordert. (vgl. z.B. Arbeitsschutzstandard SARS-CoV-2 des Bundesministeriums für Arbeit).

Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen trägt der Arbeitgeber entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung. Der Arbeitgeber hat sich von den Fachkräen für Arbeitssicherheit und Betriebsärzten beraten zu lassen sowie mit den betrieblichen Interessensvertretungen abzustimmen. (vgl. z.B. Arbeitsschutzstandard SARS-CoV- 2 des Bundesministeriums für Arbeit).

Ja, im Regelfall tritt dies zu. Laut § 87 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) hat der Betriebsrat, soweit eine gesetzliche oder tarifliche Regelung nicht besteht, in folgenden Angelegenheiten mitzubestimmen (Vgl. Satz 6. und 7.): Einführung und Anwendung von technischen Einrichtungen, die dazu bestimmt sind, das Verhalten oder die Leistung der Arbeitnehmer zu überwachen. Regelungen über die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie über den Gesundheitsschutz im Rahmen der gesetzlichen Vorschrien oder der Unfallverhütungsvorschrien.

Fragen und Antworten

zur Handdesinfektion

Der Spender wird separat über ein  Netzteil AC -Input: 100-240V Output: 7,0 – 7,5V betrieben. Optional kann er mit 5 Stück D- Zelle (Monozelle) bestückt werden.

Die Lebensdauer beträgt ca. 100.000 Aktivierungen des Spenders.

Wenn nach einer Aktivierung die zweite Aktivierung erst nach ein paar Sekunden möglich ist, sollten die Batterien gewechselt werden.

Alle handelsüblichen niedrigviskosen Händedesinfektionsmittel können eingesetzt werden, das Gebinde muss kompatibel sein zur Euroflasche 1.000 ml.

Die Dosiermenge ist an der Pumpe einstellbar in vier Stufen, die maximale Menge ist 1,5ml pro Aktivierung.

Unter der Sprühkammer befindet sich eine Tropfschale, aus der in der Regel das überschüssige Händedesinfektionsmittel verdunstet. Bei intensiver Nutzung (mehr als 1.000ml pro Tag) kann es notwendig werden, diese Tropfschale zwischendurch zu leeren. Dazu wird sie bei geöffneter Tür des Händedesinfektionsspenders einfach herausgezogen und nach dem Reinigen wieder eingeschoben.

Alle Oberflächen können mit einem milden Reiniger gesäubert werden. Die Pumpe und das Rohr zur Sprühdüse können mit wenigen Handgriffen entnommen, gereinigt und wieder eingesetzt werden

Jeder Händedesinfektionsspender stellt bei der Bedienung ein elektrisches Signal zum Öffnen einer Tür zur Verfügung: es handelt sich um einen potentialfreien Schliess- Kontakt (max. 60 VDC, 100mA). Optional kann eine Tür auch drahtlos angesteuert werden.

  • Das Gehäuse besteht aus Edelstahl gebürstet.
  • Die Blende aus Edelstahl, pulverlackiert, weiß
  • Die Pumpe Edelstahl, herausnehmbar.
  • Der Behälter für Desinfektionsmittel, Kunststoff, herausnehmbar, 1000ml

Noch Fragen?

Füllen Sie bitte das folgende Formular aus und wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.

*Pflichtfeld